EU-Kommission Roaming-Kosten sollen bis 2016 abgeschafft werden

EU-Kommission Roaming-Kosten sollen bis 2016 abgeschafft werden Die EU-Kommission will trotz Kritik an ihrem Vorhaben festhalten und die Roaming-Gebühren bis zum Jahr 2016 endgültig abschaffen. Auch für Festnetzgespräche innerhalb der EU soll es keine höheren Preise mehr geben. Am Dienstag hatte sich der Branchenverband BITKOM überraschend für die Beibehaltung der Roaming-Entgelte stark gemacht. [one_half] Roaming…

BITKOM warnt vor Abschaffung der Roaming-Gebühren

Als “Bärendienst für Verbraucher” bezeichnet die BITKOM die aktuellen Überlegungen der Europäischen Kommission, die Roaming-Gebühren innerhalb der EU-Länder komplett abzuschaffen. Der Hightech-Verband sieht in den wegfallenden Kosten mehr Nachteile als positive Effekte und befürchtet eine Umlagerung der Kosten auf innerdeutsche Verbindungsgebühren. Im Summe könnten dadurch mehr Nutzer benachteiligt werden als von den Plänen profitieren. Roaming-Kosten…

Roaming-Gebühren innerhalb der EU sollen Offiziell abgeschafft werden

Aus Medienberichten geht hervor, dass die EU-Kommissarin Neelie Kroes bis spätestens Juli 2016 die Roaming-Gebühren innerhalb der EU komplett abschaffen möchte. Bereits in den letzten Jahren wurden die Gebühren für die Verwendung fremder Mobilfunknetze in anderen EU-Ländern sukzessive reduziert, zuletzt erst Anfang Juli. Bis Juli 2016 sollen diese nun schrittweise komplett wegfallen – „Das Ende…

E-Plus: Weg für Fusion mit O2 wurde freigeräumt

América Móvil des mexikanischen Milliardärs Carlos Slim kontrolliert über eine Großbeteiligung am niederländischen Konzern KPN den Mobilfunker E-Plus. Slim wird entgegen früherer Bedenken dem Deal nun zustimmen. Damit scheint der Weg für die geplante Fusion von E-Plus und dem zum spanischen Telekommunikationsriesen Telefónica frei zu sein, zumindest was die am Geschäft beteiligten Unternehmen betrifft. Hinter…

EU-Kommission kritisiert Preisdifferenzen von bis zu 774 Prozent

Im europäischen Vergleich fallen immer wieder die teilweise sehr hohen Unterschiede in den Kosten für Mobilfunkverträge auf. In einer Statistik, die auf Zahlen aus 2011 aufbaut, sind Preisunterschiede in Höhe von 774 Prozent zwischen den Niederlanden und Litauen ersichtlich. Die EU-Kommission kritisiert nun diese Preisdifferenzen, die sich nicht durch Unterschiede in Qualität, Service oder Kaufkraft…

Roaming im Ausland wird günstiger

Es ist ein weiterer Schritt dafür, im Ausland schon bald nicht mehr für eine SMS, einen Anruf oder ein Datenpaket zahlen zu müssen, als Zuhause. Ab heute gelten EU-weit neue und niedrigere Preisobergrenzen für das Roaming in fremden Mobilfunknetzen. Allein das Surfen im Netz bzw. das Herunterladen von Daten ist künftig rund 36 Prozent günstiger.…